Einzelansicht - Dekanat Ried

Dekanat Ried

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Beispiel zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

    AngeboteÜbersicht
    Menümobile menu

    Verabschiedung und Einführung

    Stabwechsel in der Regionalverwaltung

    bbiew

    Die Leiterin des Evangelischen Regionalverwaltungsverbands Starkenburg-West, Ingrid Luber, ist bei einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche Gernsheim in den Ruhestand verabschiedet worden. Zugleich wurde ihr bisheriger Stellvertreter Eugen Maierle als neuer Leiter in sein Amt eingeführt.

    Bildergalerie

    Der Regionalverwaltungsverband wird gemeinsam von den Dekanaten Bergstraße, Groß-Gerau/Rüsselsheim und Ried gebildet. Er ist mt seinen rund 40 Mitarbeitenden das Dienstleistungszentrum für die Kirchengemeinden und evangelischen Einrichtungen. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem die Haushaltspläne, die Personalverwaltung,  Gehaltsabrechnungen und die Beratung in arbeits- und tarifrechtlichen Fragen.  

    "Stets dienstbar"

    In seiner Predigt betonte der Dekan des Dekanats Ried, Karl-Hans Geil, dass die evangelische Kirche an der Dienstgemeinschaft festhalten wolle, auch wenn Dienen in unserer Gesellschaft einen negativen Beiklang habe. Unter Anspielung auf die Vorgaben und die technischen Probleme bei der Umstellung der Buchführung auf die Doppik betonte er, dass Ingrid Luber besonders gefordert gewesen sei und so manche Enttäuschung habe auffangen müssen. Die Regionalverwaltung unter Leitung von Ingrid Luber sei stets dienstbar gewesen und könne stolz auf ihre Arbeit sein.

    Der Vorstandsvorsitzende des Regionalverwaltungsverbandes, Werner Katz, erinnerte daran, dass Ingrid Luber seit fast 46 Jahren in verschiedenen Positionen im Dienst der evangelischen Kirche gestanden habe. Die Einführung der Doppik vor dreieinhalb Jahren sei für sie eine große Belastung gewesen, die sie souverän gemeistert habe. „Beeindruckend war für mich immer wieder, wie es  Dir gelungen ist, Dein Team aufzumuntern und zu begeistern.“

    Neues Führungsduo

    Der stellvertretende Dekan des Dekanats Bergstraße, Hermann Birschel entpflichtete Ingried Luber von ihrem Dienst und sagte: „Gott hilft uns, Aufgaben anzunehmen, aber auch loszulassen“. Dekan Geil und der früher Dekan des Dekanats Rüsselsheim, Kurt Hohmann führten als neuen Leiter Eugen Maierle ebenso ein wie seine neue Stellvertreterin Edith Untergasser.

    Eugen Maierle ist nach Angaben von Werner Katz ein „Eigengewächs“. Er hatte seine Ausbildung beim damaligen Rentamt Gernsheim, dem Vorläufer des heutigen Regionalverwaltungsverbands absolviert. Edith Untergasser war im Dekanat Rüsselsheim und später im fusionierten Dekanat Groß-Gerau/Rüsselsheim tätig. Sie wechselte im vergangenen Jahr zum Regionalverwaltungsverband.

    Am Gottesdienst wirkten auch die Dekanin des Dekanats Groß-Gerau/Rüsselsheim, Birgit Schlegel sowie der frühere Dekan des Dekanats Groß Gerau Tankred Bühler mit. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von Kantorin Gunhild Streit und einem eigens gebildeten Projektchor von Mitarbeitenden der Regionalverwaltung, die im Anschluss zum Empfang mit zahlreichen Gästen einlud.

    Diese Seite:Download PDFDrucken

    to top