Einzelansicht - Dekanat Ried

Dekanat Ried

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Beispiel zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

    AngeboteÜbersicht
    Menümobile menu

    Kantorin Heike Ittmann mit Lampertheimer Kulturpreis ausgezeichnet!

    Heike Ittmann ist die erste Trägerin des Lampertheimer Kulturpreises. Die Kirchenmusikerin wurde von den Mitgliedern der Kulturkommission einstimmig aus insgesamt 14 Vorschlägen ausgewählt. Kommissionsvorsitzender Gottlieb Ohl betonte im Pressegespräch, Heike Ittmann habe sich um den Ruf Lampertheims verdient gemacht.

    Bei der Vergabe des Kulturpreises legt die Kommission mit Vertretern der Verwaltung, der Kommunalpolitik sowie Kulturinteressierten und -treibenden fünf Kriterien zugrunde: Die Einzelpersonen oder Gruppen müssen sowohl mit ihrem Leben als auch mit ihrem Werk in Verbindung mit Lampertheim stehen. Sie sollten einen Namen als Kulturträger haben und Werke schaffen, die der Wahrnehmung Lampertheims in der Region und darüber hinaus dienen. Herausragendes künstlerisches Schaffen sollte ihr Tun auszeichnen. In der Sitzung vom 16. April hat sich die Kulturkommission nach eingehender Beratung einstimmig auf Heike Ittmann als Preisträgerin festgelegt, wobei noch weitere Vorgeschlagene die Kriterien gut erfüllten.

    Kirchenmusik auf hohem Niveau
    Heike Ittmann hat die Kriterien nach den Worten von Kommissionschef Ohl in hohem Maße erfüllt. Die Stadt könne „dankbar sein, dass wir so jemanden in Lampertheim haben“. Auch Bürgermeister Gottfried Störmer äußerte sich im Pressegespräch lobend: Der „klingende Name“ Heike Ittmanns stehe für Kirchenmusik auf hohem Niveau. Nicht nur als Organistin, sondern auch als Leiterin der Evangelischen Dekanatskantorei Ried habe Heike Ittmann eine beachtliche Reputation. Störmer erinnerte bei dieser Gelegenheit auch an die Einladung der Dekanatskantorei in die Carnegie Hall von New York, wo die Sängerinnen und Sänger aus dem Ried unter Heike Ittmanns Leitung an der Aufführung der „Tango-Messe“ von Martin Palmeri teilnahmen.
    „Es freut mich sehr, dass die Wahl auf mich gefallen ist“, so Kantorin Heike Ittmann, die seit 14 Jahren in Lampertheim tätig ist. Der Preisträgerin ist es ein Anliegen, sich für die vielfältige Unterstützung zu bedanken, die sie seitens der Stadt, der Kirchengemeinde, den Sängerinnen und Sängern und zahlreichen anderen Quellen erfährt. „So einen Preis gewinnt man nur alleine, es sind viele, die diesen Preis mitgewonnen haben. Lampertheim ist immer sehr offen für neue Ideen, darüber bin ich sehr froh.”

    Zur Person

    Heike Ittmann, in Darmstadt geboren, hat ihr Studium der Evangelischen Kirchenmusik an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg 1999 mit dem A-Examen mit Auszeichnungen in den Fächern Orgel und Orgelimprovisation abgeschlossen. Von 2000 bis 2002 war sie hauptamtliche Assistentin des Landeskantors von Nordbaden, Johannes Michel, an der Christuskirche in Mannheim. Seit Januar 2003 ist Heike Ittmann Kantorin in Lampertheim und Organistin der Domkirche. Sie ist unter anderem Initiatorin des Lampertheimer Orgelsommers.


    Diese Seite:Download PDFDrucken

    to top